101099-15300253.jpg

LASERSCHWEISSEN

Das Laserschweißen, oft auch Laserstrahlschweißen, bezeichnet ein Schweißverfahren, das Laserenergie nutzt, um Schweißverbindungen vor allem zwischen metallischen Werkstücken herzustellen. 

Der Laserstrahl wird dafür optisch fokussiert, wodurch ein sehr hoher Energieeintrag eine sehr kleine Stelle zum Schmelzen bringt. Das Schmelzbad wird beim Laserschweißen durch Schutzgas, meist Argon, vor Oxidation geschützt. Im Schweißbad verbinden sich die Werkstücke und der Schweißzusatz zu einer Schweißnaht. Durch die Fokussierung des Laserstrahls beschränkt sich der Wärmeeintrag auf einen sehr kleinen Teil des Werkstücks, wodurch die Schweißnaht sehr schnell abkühlt – eine Folge des hohen Temperaturgefälles des verschweißten Bereichs zur Gesamtheit des Werkstücks.

Die Vorteile des Laserschweißens

  • punktgenauer Energieeintrag auch an feinsten Strukturen

  • sehr kleine Wärmeeinflusszonen

  • hohe mechanische Festigkeit der Naht

  • berührungsloses Laserschweißen ohne Krafteinwirkung auf das Werkstück 

  • gute Prozesskontrolle für gleichbleibende Fertigungsqualität

  • gute Zugänglichkeit

  • unterschiedliche Werkstoffe sind schweißbar

AL FLAK 900

Mobiles Laserschweißen leicht gemacht: Extrem flexibel in der Auswahl der Laserquellen sowie der Laserleistung und quasi unbegrenzt in den Möglichkeiten der Laserschweißanwendung.

ALFLAK900.jpg
AL-TW.jpg

AL TW

Der AL-TW ist ein stabiler Arbeitstisch mit integriertem 900 Watt Faserlaser. Mit ihm können wir gepulst oder im CW-Modus schweißen. 

ALM 300

Das mobile Laserschweißsystem kann zum Werkstück gebracht werden, oder das Werkstück zum Laser. Oft kann so der Ausbau der Form vermieden werden. Damit ist die Mobilität jederzeit gewährleistet.

ALM 300_edited.jpg

PRÄZISE UND SCHNELL

Die hohe Steuerbarkeit der Laserenergie ermöglicht das Schweißen von metallischen Werkstoffen mit hoher Wärmeleitfähigkeit oder Schmelztemperatur. Werkstoffe, die sonst nicht oder nur gering verbindbar sind, lassen sich so häufig verbinden. 

MANUELL, HALB- ODER VOLLAUTOMATISCH

Unsere  Lasermaschinen schweißen manuell, halbautomatisch oder automatisiert. Beim manuellen Laserschweißen wird der Zusatzwerkstoff per Hand zugeführt und der Schweißprozess über das Binokular beobachtet.

AUTOMATISIERTE ANLAGEN

Die WINLaserNC Software, mit der das Verfahren programmiert wird, sorgt dafür, dass die Laserschweißmaschine den Zusatzwerkstoff mit einem automatischen Drahtzufuhrsystem zugeführt wird. Das ist ideal, um große Flächen oder wiederkehrende Bauteile aufzuschweißen.

MEY_2245.jpg

DIREKTSCHWEISSEN

Der Laserstrahl trifft immer im selben, vorher eingestellten Winkel auf das Werkstück. Dadurch sind präzise Schweißnähte selbst an kleinen Werkstücken möglich. So können fast alle Metalle wie z.B. Edelstahl, Aluminium, Stahl, Platin oder Gold verbunden werden.

CW-MODUS

Unsere Laseranlagen können sowohl gepulst als auch im CW-Modus schweißen. Das ungepulste Schweißverfahren, auch Nahtschweißend genannt, nutzt eine sehr leistungsstarke Laserquelle im Dauerstrichbetrieb. Das sichert eine hohe Schweißgeschwindigkeit.

Durch die Instandsetzung ausgeschossener Gussteile senken wir Ihre Kosten in jedem Schritt Ihrer Produktion. Und zwar um bis zu 95 %!

Sie erhalten von der Reparatur von Gussteilen, Formen und Werkzeugen bis hin zur Einarbeitung der Werkzeuge alles aus einer Hand. Egal ob Grau-, Eisen-, Magnesium oder Aluminiumguss! Sie liefern uns Ausschuss-Gussteile und bekommen 100 % einsetzbare Teile zurück. Laser ist der pure Genuss für Ihren Guss!

IHRE VORTEILE

  • Sie sparen Zeit und Geld

  • Sie steigern die Qualität

  • Sie eliminieren Lieferschwierigkeiten 

  • Sie schonen die Umwelt

WEITERE VORTEILE

  • Das Material wird geschont

  • Kein Verziehen

  • Keine Wärmebehandlung nötig

  • Reparatur vor Ort